Über mich

Hinter der Lenz-Schmiede stehe ich, Kerstin Poppel. Eine Natur begeisterte Frau  die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. 

Er ging zu einem Zimmermann und dieser lehrte Ihn alles das auf was er zu achten war, beim bau seinen Hauses.

Er war der Jüngste Häuselbauer in Bad Kleinkirchheim.

Als das Haus fertig war, baute er den Kasten zu eine Schmiede um. In der er selbst auch noch das schmieden lernte, natürlich auch mit der Unterstützung eines Schmiedes.

Nach dem Krieg und der Gefangenschaft baute er kalk in einen kleinen Steinbruch ab und betrieb einen Kalkofen außerdem brannte er Kalk. 

Doch dem nicht genug er konstruierte eine eigene Hauswasserleitung und ein Wasserkraftwerk. Dem sollte eine Solaranlage folgen. Einfach genial! Für mich war er ein sehr großes Vorbild.

Deshalb Ihn zu Ehren Lenz-Schmiede.

 

Der Lenz steht zudem auch für den Frühling, für das erwachen und Neubeginn.

 

Die Schmiede  wurde nach dem Tod meines Großvaters nie mehr genützt und sie stand immer leer.

Während meiner Ausbildung habe ich nach gedacht und überlegt wo ich meine Räumlichkeiten einrichten sollte. 

Da die Schmiede so viel positives potential hat, haben meine Familie und ich beschlossen das die Schmiede dafür der passende Ort ist.

 

Ich freue mich Euch in der Lenz-Schmiede zu begrüßen.

Die Eröffnung darf leider noch etwas warten, diese ist der Zeit nicht möglich. Sobald es wieder möglich ist wird diese natürlich nach geholt.

 

 

Kerstin Poppel

FNL Kräuterexpertin & Stützpunktleitung Bad Kleinkirchheim 

Energetikerin

Masseurin in Ausbildung

 

Workshops, Biokybernetik nach Smit

 

Räucherungen und Räucherwerk